Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Weil aber nur hygienisch einwandfreies Wasser gesundheitlich unbedenklich ist, unterteilt die DIN EN 1717 alle Flüssigkeiten anhand ihres Gefährdungspotenzials für den Menschen in fünf verschiedene Kategorien. Dabei gilt: Je höher die Gefährdung desto höher die Kategorie.

Während die Kategorien 1 und 2 Flüssigkeiten kennzeichnen, die keinerlei Gefahren für den Menschen mit sich bringen, stellen Flüssigkeiten der Kategorien 3 – 5 eine unmittelbare Gesundheitsgefährdung dar. Grund hierfür ist die Zersetzung mit giftigen Substanzen oder Krankheitserregern. Umso essenzieller ist es, eine Vermischung von sauberem mit verunreinigtem Wasser zu vermeiden. Die Systemtrennstation von CONEL STREAM sorgt für normgerechten Trinkwasserschutz.

Die CONEL STREAM Systemtrennstation ist eine kompakte, anschlussfertige Trinkwassertrennstation zur bedarfsorientierten Trinkwasserversorgung aus dem hauseigenen Trinkwassernetz. Dabei erfüllt sie dank ihrer Sicherheitseinrichtung des Typs AB alle durch die Systemnorm festgelegten Anforderungen zum Schutz der Trinkwasserinstallation gegen Rückverkeimung, Rückfließen sowie Vermischen mit verkeimtem Wasser und schützt so das Trinkwassernetz auch vor Flüssigkeiten der gefährlichsten Kategorie (5). Diese umfasst Flüssigkeiten, die eine Gesundheitsgefährdung durch die Anwesenheit von mikrobiellen oder viruellen Erregern übertragbarer Krankheiten darstellen.

Typische Anwendungen für die Systemtrennstation STREAM von CONEL und damit zur Absicherung des Trinkwassers durch gefährdende Flüssigkeiten:
• Viehställe mit geringer Abnahme und nicht geforderter Redundanz
• Öffentliche Bewässerungen
• Beregnungsanlagen von kleineren und mittleren Gärten
• Springbrunnen
• Pferdehaltung
• Kleine Sportanlagen
• Natürliche Schwimmteiche

AnzeigeSHK|F1|728x250 R8 Contentende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.