12
Mi, Dez

Qualifiziertes Personal für das Handwerk finden

SHK Unternehmen

Im Handwerk ist der Fachkräftemangel ein ernsthaftes Problem. Da die Kapazitäten fehlen, müssen interessante Aufträge abgesagt werden, wichtige Kunden gehen verloren. Der Auftrag und wahrscheinlich auch mögliche Folgeaufträge gehen an die Konkurrenz.

Bereits seit Jahren herrscht in Deutschland ein Fachkräftemangel. Für offene Stellen stehen keine qualifizierten Mitarbeiter zur Verfügung. Das bedeutet längere Wartezeiten für die Kunden. In Deutschland sind ca. 40 Prozent der Handwerksbetriebe betroffen.

Stellen, die bereits seit Monaten ausgeschrieben sind, müssen nicht mehr länger unbesetzt bleiben. Geschicktes Personalmarketing kann mit dem richtigen Know-how die Lösung für das Problem sein.

Anreize für junge Mitarbeiter und Förderung für erfahrene Angestellte
Die meisten denken beim Personalmanagement daran, neue Mitarbeiter zu rekrutieren. Es ist wichtig, geeignete neue Mitarbeiter zu finden, doch sollten Sie auch diejenigen, die bereits in Ihrem Unternehmen arbeiten, nicht vergessen. Die Suche nach neuem Personal können Sie sich unter Umständen ersparen, wenn Sie Ihren Mitarbeitern die richtigen Anreize bieten. Fühlen sich die Mitarbeiter in Ihrem Betrieb geschätzt und gut aufgehoben, sind sie zufrieden und bleiben bei Ihnen.

Informieren Sie sich regelmäßig über die aktuelle Stimmung im Team. Nicht immer muss es ein ausführliches Mitarbeitergespräch sein, denn auch in einem kurzen Gespräch können Sie viel erfahren. Die Mitarbeiter sind am Kaffeeautomaten zumeist lockerer als im Chefbüro und teilen Ihnen eher mit, wo es Probleme gibt.

Sie können sich selbstverständlich nicht um alle Mitarbeiter gleichzeitig kümmern, doch sollten Sie sich zu Anfang Zeit für die neuen Mitarbeiter nehmen. Sie benötigen für einen guten Start Aufmerksamkeit und Rücksprache. Sie sollten einen erfahrenen Angestellten bestimmen, der Ansprechpartner für alle Fragen der neuen Kollegen ist.

Erfahrene Angestellte sind keine Selbstverständlichkeit. Ermöglichen Sie auch den Mitarbeitern über 50 den Besuch von Fortbildungen und berufliche Weiterentwicklung.

Wie Sie externes Personalmarketing betreiben können
Neue Mitarbeiter können Sie auf verschiedene Weise rekrutieren. Die Mund-zu-Mund-Empfehlung ist der beste Weg. Zufriedene Mitarbeiter sind gerne bereit, Sie als Arbeitgeber weiterzuempfehlen. Sie müssen dafür nichts weiter tun als sich – wie oben schon erwähnt –auch um Ihre bestehenden Mitarbeiter zu kümmern.

Der Aufbau einer professionellen Online-Präsenz erfordert mehr Zeit. Ein Eintrag in den Gelben Seiten reicht auch für alteingesessene Handwerksbetriebe nicht mehr aus, da inzwischen 80 Prozent der Jobsuchenden und 80 Prozent der Kunden Google nutzen. Damit Sie viele Aufträge und Bewerbungen bekommen, ist es wichtig, bei der Google-Suche möglichst weit oben gelistet zu werden.

Social-Media-Plattformen wie Facebook können unterstützen, reichen aber nicht aus, um neue Mitarbeiter zu finden. Wer einen Job sucht, möchte bereits erste Eindrücke über den Betrieb, seine Geschichte und die möglichen zukünftigen Kollegen erfahren. Es kommt daher auf eine aussagekräftige Homepage an, die regelmäßig aktualisiert werden muss.

Mehr erfahren mit dem E-Book „Personalmarketing für handwerkliche Betriebe“
Das Personalmarketing, zu dem die Zufriedenheit der Mitarbeiter, Mund-zu-Mund-Empfehlungen, eine gut gestaltete Homepage und die Social-Media-Präsenz gehören, ist ein komplexes Thema für das Handwerk. Die beiden Speakerinnen, Bloggerinnen und Ideengestalterinnen Melanie Berthold und Maren Kaspers können auf mehrjährige Erfahrung in der Branche stolz sein. Ihr Wissen geben sie in einem kostenlosen E-Book weiter, das unter www.diedruckerei.de/kostenloses-ebook-personalmarketing zum Download bereitsteht.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS
Anzeige SHK-C1a DC max240x600